philoro Podcast #23 - Analyse und Vorschau KW 32 2021

philoro Podcast #23 - Analyse und Vorschau KW 32 2021 09.08.2021

Folge 23 des philoro Podcasts. Ein kurzer, aktueller Ausblick auf Märkte und Trends. Ein Marktbericht mit Insights aus der philoro Zentrale.

Goldkommentar zur KW32 2021 (Podcast)

Jetzt anhören!

philoro EDELMETALLE GmbH · philoro Podcast #23 - Goldkommentar - Analyse und Vorschau KW 32 2021

Goldkommentar zur KW32 2021 (Textversion)

Die erste Augustwoche hatte es in sich: Während die Börsenkurse auf den amerikanischen Märkten nach der Wochenmitte auf hohem Niveau neue Kursentwicklungen nach oben zeigten, geriet der Goldpreis zuletzt unter Druck und unterschritt wieder die 1.800 $ Grenze. Es war vor allem der Freitag, der den Goldpreis, der übrigens noch immer über seinen Wert vor der sommerlichen Gold Rallye des Vorjahres liegt, unter Druck setzte.

Erklärt wird das mit den neuen Kennzahlen für die Wirtschaft in den USA. Vor allem die neuen Beschäftigungsrekorde, nach einer eher lustlosen Entwicklung in den Wochen davor, haben gemeinsam mit der sinkenden Arbeitslosenrate zu einer Neueinschätzung der kommenden Wirtschaftsentwicklung durch die Anleger geführt.

Erstmals gab es in den USA weniger Arbeitslose als im März 2020 – vor der Corona Pandemie. Damit verbunden waren auch kräftige Lohnsteigerungen. Noch gibt es keine Signale, wonach die US-Notenbank Federal Reserve ihrer Geldpolitik der niedrigen Zinsen kurzfristig ändern würde.

All das lässt Anleger zur Zeit nicht auf Gold als sichere und stabile Anlageform ausweichen. Überlegungen, nach einigen vagen Ankündigungen der Notenbanker, eventuell im letzten Quartal die lockere Zinspolitik zu verändern, führen zur Zeit auch zu Anstiegen der Renditen bei festverzinslichen Wertpapieren und Staatsanleihen. Damit baut sich noch ein Konkurrent für Gold auf. Jedenfalls haben unter dem Eindruck all dieser Überlegungen die Indizes Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) und S&P 500 neue Spitzenwerte verzeichnen können.

Unsicher sind die möglichen Auswirkungen von steigenden Zinsen auf Technologie Unternehmen. Wollen sie ihre notwendigen Investitionen durch Fremdkapital finanzieren, sind höhere Belastungen kein positiver Aspekt. Und das scheint sich auch bei manchen Kursen auch abzuzeichnen.

Umgekehrt versprechen höhere Zinsen, auch beeinflusst durch die anhaltenden Preisanstiege bei Rohstoffen und mittlerweile auch in der Konsumwelt bessere Erträge der Geldinstitute. Auch das lässt sich aus letzten Marktentwicklungen ableiten.

Etwas erholt hat sich zuletzt die Kryptowährung Bitcoin, die nach wochenlangen Kursrückgängen wieder Tritt gefasst zu haben scheint und immerhin einen Kursanstieg von etwas mehr als zwei Prozent erzielen konnte.

Und Gold – hier muß nochmals angemerkt werden, dass eben Gold keine kurzfristige Anlageform ist, sondern langfristig Stabilität verspricht. Und die Entwicklung im vierten Quartal ist nach Ansicht von Experten eher positiv einzuschätzen und bleibt damit im Interesse geteilter Anlagenportfolios sicher ein wichtiger Aspekt.

Weitere News

10.06.2022

philoro GOLDWERK Matinée

Im Zuge einer Matinée am 08.06.2022 wurde das philoro GOLDWERK in feierlichem Rahmen im Palais Niederösterreich in Wien ausgewählten Gästen präsentiert. philoro errichtet in Korneuburg eine hochmoderne Scheideanstalt und eröffnet dem heimischen Goldmarkt völlig neue Möglichkeiten.

Mehr erfahren ...